Site Loader

Die
Tragikomödie „Cyrano de Bergerac” von Edmond Rostand erschien 1897, die
Uraufführung des Theaterstücks fand am 28. Dezember 1897 am Pariser Théâtre de
la Porte Saint-Martin statt. Sie erzählt von Cyrano, einem redegewandten
Degenhelden, der sich ebenso wie der hübsche Christian von Neuvillette in Roxane
verliebt. Cyrano befürchtet, dass Roxane ihn wegen seiner großen Nase nicht
anziehend findet und Christian vorzieht, zumal sie Cyrano anvertraut hat, dass
sie sich in Christian verliebt habe. Dieser hat jedoch Angst, dass sie sich von
ihm abwendet, wenn sie bemerkt, dass er nicht dichten kann.

Im
Rahmen unserer Gruppenarbeiten wurde mir klar, wie komplex die Hauptcharaktere
und die Liebesgeschichten wirklich sind.                                        Cyrano
ist ein sehr mutiger Mann. Aufgrund seiner hässlichen Nase hat er wenig
Selbstbewusstsein, er versucht aber seine Selbstzweifel zu verstecken, indem er
Witze über sein Aussehen macht. Des Weiteren ist er sehr höflich und außerordentlich
gebildet, denn er redet in Versen.                                             Roxane ist Cyranos Cousine, sie ist
wunderschön und auch ziemlich intelligent. Roxane ist anfangs nur in Christians
Aussehen verliebt, später verliebt sie sich jedoch auch in sein Inneres, da sie
denkt, dass er die Gedichte schreibt die er ihr immer vorträgt, obwohl sie
eigentlich von Cyrano geschrieben geworden sind.                                                                                                                                    Christian
von Neuvillette ist eigentlich das Gegenteil von Cyrano. Er ist ein schöner
aber einfacher junger Adliger, doch leider fehlt es ihm an Intelligenz.

We Will Write a Custom Essay Specifically
For You For Only $13.90/page!


order now

Die
Beziehung zwischen Roxane und Christian ist relativ oberflächlich, Christians
Aussehen lässt Roxane regelrecht vor Liebe erblinden. Sie ist so von seiner
äußeren Erscheinung geblendet, dass sie deshalb nicht realisiert hat, dass
nicht Christian, sondern Cyrano mit seinen Gedichten ihr Herz erobert hat. Als
Roxane jedoch Christian im Krieg besucht, will dieser nicht mehr mit dieser
großen Lüge leben, doch bevor er ihr die Wahrheit sagen kann, stirbt er,
nachdem er tödlich von einer Kugel getroffen wird.                                               Die Beziehung zwischen Cyrano und Roxane ist
um einiges tiefgründiger, da sich Roxane von Anfang an zu Cyranos Gedichten
hingezogen fühlt, obwohl sie nicht weiß, dass sie von ihm kommen. Cyrano hat anfangs
Angst, dass Roxane ihn wegen seiner großen Nase nie lieben wird, doch letztendlich
kann er sie mit seiner Intelligenz und Persönlichkeit erobern.

Abschließend
möchte ich sagen, dass mir das Theaterstück sehr gut gefallen hat.

Normalerweise fällt es mir sehr schwer Dramen zu lesen, da ich oft den Faden
verliere, doch dieses Mal war das nicht der Fall, obwohl die Sprache relativ
schwierig ist. 

Post Author: admin

x

Hi!
I'm Rhonda!

Would you like to get a custom essay? How about receiving a customized one?

Check it out